Mobile Navigation Mobile Navigation deaktivieren

Streitschlichter AG

Das Ziel ist es, einen Beitrag zur Entwicklung einer Lern- und Verantwortungskultur zu leisten. Auf Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung soll verzichtet und Konflikte konstruktiv bewältigt werden. Die soziale Handlungskompetenz der SchülerInnen wird gestärkt. Vor dem Hintergrund, Kinder und Jugendliche nicht als Problemverursacher sondern als Problemlöser zu betrachten wird an der Michael-Beheim-Schule eine Streitschlichter-AG eingeführt. Kinder und Jugendliche werden stark von Gleichaltrigen, d.h. ihrer peergroup beeinflusst.

Gleichaltrige werden leichter als neutrale Person anerkannt und können sich leicht in die Situation Gleichaltriger versetzen. Neben der Vermittlung von kommunikativen und kooperativen Fähigkeiten (z.B. im Klassenrat) und der Übernahme sozialer Verantwortung (z.B. als Pausen- oder Essensaufsicht) stellen Streitschlichtergruppen einen weiteren Schritt zur Verbesserung des Schulklimas dar.

In verschiedenen Lerneinheiten lernen die Jugendlichen, sich mit dem Thema Konflikte auseinander zusetzen und erlernen Formen zur konstruktiven Konfliktlösung. Die jeweiligen Einheiten werden durch Spiele und Übungen eingeführt. Auswertungen und Feedback werden als Methoden eingesetzt, um die Ziele zu erreichen.

Die AG setzt sich aus Schülerinnen und Schülern der beiden 8. Klassen zusammen. Nach Abschluss des Programms können die SchülerInnen im 2. Schulhalbjahr im Tandem als Streitschlichter zwischen einzelnen Schülern und Schülerinnen vermitteln. Die Arbeit der Streitschlichter wird dabei regelmäßig begleitet und betreut.

Monika Schirmer

arrow