Mobile Navigation Mobile Navigation deaktivieren

Mit Klimmzügen eingeweiht – Calisthenics-Sportgerät der Bestimmung übergeben

Schüler und Lehrer haben sich auf dem Hof der Michael-Beheim-Schule zur Übergabe des neuen Calisthenics-Sportgerätes versammelt. Der Schüler Michel führt einige Varianten von Klimmzügen am neuen Gerät vor. Damit ist das Calisthenics-Gerät eingeweiht und wird auch sogleich von den Schülern mit Beschlag belegt. Als „ein Spiel- und Sportgerät, das von jedem und jederzeit benutzt werden kann“, bezeichnet Schulleiter Eric Sohnle das neue Gerät und bedankt sich gleichzeitig bei den Sponsoren, von denen einige bei der Einweihung anwesend sind. Die Zehntklässler hatten die Idee dazu, sagt Sportlehrer Martin Rall. „Wäre das nicht etwas für unsere Schule, kamen unsere Schüler auf mich zu“. Aber zunächst musste die Finanzierung des 14 500 Euro teuren Gerätes gesichert sein. Als Sponsoren haben sich beteiligt: Die Bürgerstiftung Obersulm, Eltern der Schüler der MBS, Fitness-Studio 53, Förderverein der MBS, Gemeinde Obersulm, Kreissparkasse, Weinbau Laicher, Zahnarztpraxis Dr. Streib und Zanon Metallverarbeitung. Ein großes Lob spricht dabei Schulleiter Sohnle seinen Zehntklässlern aus, die mit großem Engagement losgezogen sind und Sponsoren angesprochen haben. Insgesamt 5000 Euro kamen an Spenden zusammen, davon 1000 Euro beim Spendenlauf Ende Juni. Die Gemeinde Obersulm hat 10 000 Euro dazu beigesteuert. Bürgermeister Tilman Schmidt ist froh, „dass unsere Firmen und unsere Bürgerstiftung so wunderbar mitgezogen haben. Dabei dankt er auch dem Obersulmer Gemeinderat für diese positive Entscheidung“. Der Aufbau hat fünf Tage gedauert. Der Leiter des Obersulmer Grünflächenamtes, Thomas Schwarz, hat als Bauleiter die Arbeiten überwacht. Beim Aufbau durch eine Gartenbaufirma haben auch fünf Schüler der MBS mitgeholfen. hlö

zurück
arrow