Mobile Navigation Mobile Navigation deaktivieren

Wie schreibt man eigentlich ein Buch?

M. Kehlenbeck GS

Nachdem wir, die Klasse 3a, uns ein Buch in der Bücherei ausgesucht, gelesen und unseren Mitschülern vorgestellt hatten, fingen einige Kinder von uns an, selbst ein Buch zu schreiben. Doch bald kam die Frage auf:
„Wie schreibt man eigentlich ein Buch?“ Wir merkten, dass das gar nicht so einfach ist. Und wenn dann die Geschichte mal fertig ist, wie wird da dann ein Buch daraus?
Man müsste jemanden fragen, der das schon mal gemacht hat.
Und da kam die Idee auf, einfach eine Lehrerin unserer Schule zu fragen, die sich damit sehr gut auskennt: Frau Maria Kehlenbeck. Die hat doch schon 2 Bücher veröffentlicht.
Und so luden wir Frau Kehlenbeck ein und löcherte diese 90 Minuten lang. Bereitwillig wusste sie auf jede Frage eine Antwort. Es ging dabei sehr lustig zu ?
Hier einige Ausschnitte:

Bennet. „Ist es schwer, ein Buch zu schreiben?“
-„Wenn dir das Schreiben Spaß macht, ist das die beste Voraussetzung, dass auch eine tolle Geschichte daraus wird. Ich habe einfach drauf losgeschrieben. Oft war ich selbst gespannt, wie die Geschichte weitergeht.“
Kathi: „Wie schafft man es, so viele Seiten zu schreiben?“
-Eine Geschichte sollte immer „rund“ sein- da braucht man schon einige Seiten. Wenn du mal nicht weiterkommst und dir nichts einfällt, kannst du auch die Geschichte bei Seite legen und vielleicht an einer anderen Geschichte weiterschreiben. Bis dir zur ersten Geschichte wieder Ideen kommen.“
Fabrice. „Kostet es Geld, ein Buch zu schreiben?“
-Ein Buch zu schreiben kostet kaum Geld. Du musst deine Geschichte nur ausdrucken und zu einem Verlag schicken. Du brauchst also Geld für Papier, Druckerpatronen und Porto.
Anna: „Und wie stellt man ein Buch her?“
- Wenn ein Verlag die Geschichte dann gut findet, dann geht die Arbeit erst richtig los. Lektoren lesen die Geschichte, kennzeichnen Änderungswünsche und schicken die Geschichte zurück. Das geht dann immer hin und her, bis alle einverstanden sind. Und dann wird das Buch gedruckt.

Tom: „Wie ist es, ein Buch geschrieben zu haben?“
-Man ist sehr, sehr stolz und freut sich.

Vielen DANK Frau Kehlenbeck für die vielen tollen Antworten.
Die Klasse 3a

zurück
arrow