Mobile Navigation Mobile Navigation deaktivieren

Leitbild der Schule

Unsere Gemeinschaftsschule versteht sich als sozial gerechte und leistungsorientierte Schule. Für uns sind Chancengleichheit und das Leistungsprinzip keine Gegensätze, sondern gehören unabdingbar zusammen. Konkret bedeutet dies, dass wir unsere Schüler wertschätzen und sie nach ihren individuellen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Interessen sowohl fördern als auch fordern. Inklusion wird bei uns gelebt und von jedem Mitglied der Schulgemeinschaft mitgetragen.

Unsere Lernumgebung ist so gestaltet, dass ziel- und kompetenzorientiert von- und miteinander gelernt wird.
Die Hinführung zu selbstverantwortlichem Lernen und Arbeiten steht von Beginn an im Fokus. Unsere Schüler werden bei uns in ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleitet und gestärkt. Dazu tragen schülerzentrierte Lern- und Unterrichtsformen bei. So entstehen individuelle Lernprozesse, die auf lebensweltliche, gesellschaftliche und berufliche Anforderungen ausgerichtet sind. In der praktischen Umsetzung bedeutet dies, dass die Schüler in den Lernbüros Lerninhalte und Lerntempo in angemessener Weise selbst bestimmen können und so nicht nur ihre Stärken bestmöglich gefördert werden. Durch diese Art der Selbstorganisation entwickeln die Schüler ein höheres Maß an Lernbereitschaft, was eine positive Einstellung zum Lernen begünstigt. Durch wiederkehrende Abläufe und klare Strukturen gelingt es so, auch langsamer lernende Kinder zu motivieren.

Unsere Gemeinschaftsschule wird als gebundene Ganztagsschule mit rhythmisierten pädagogischen Angeboten geführt. Dies wirkt sich positiv auf das Sozialverhalten der Schüler und nicht zuletzt auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus.

Die Schüler genießen die Vorteile einer Klassengemeinschaft in Verbindung mit der Möglichkeit, sich in verschiedenen Gruppierungen entlang individueller und kooperativer Lernformen selbstverantwortlich zu betätigen. Die Michael-Beheim-Schule verfügt beispielsweise über einen von den üblichen Lernbüros getrennten Fremdsprachenbereich.

Für uns ist eine aktive Zusammenarbeit mit den Eltern nicht nur erwünscht, sondern auch erforderlich im Sinne einer Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule. Die an unserer Gemeinschaftsschule tätigen Lehrkräfte verstehen sich als Lernbegleiter, die zu selbstentdeckendem Lernen anleiten. Die individuellen Lernwege der Kinder werden nicht nur initiiert, sondern auch mit dem Schüler reflektiert. Dazu dient im besonderen Maße das Lerncoaching, das bei uns einen hohen Stellenwert besitzt.

Neben den hier angesprochenen fachlichen Fähigkeiten legen wir großen Wert auf die Vermittlung von sozialen und personalen Kompetenzen. Dazu haben wir eine Vielzahl von Maßnahmen und Programmen aufgelegt, die auch in Kooperation mit außerschulischen Partnern, unserer Sozialarbeiterin, den Lehrkräften und speziell ausgebildeten Schülern umgesetzt werden.

arrow